Zum Inhalt springen
26. April 2018

Ergebnisse der ordentlichen Generalversammlung der SCHMOLZ + BICKENBACH AG am 26. April 2018

  • Alle Traktanden und Anträge des Verwaltungsrats genehmigt
  • Sämtliche zur Wiederwahl angetretenen Verwaltungsratsmitglieder und nominierte Mitglieder des Vergütungsausschusses gewählt
  • Isabel Corinna Knauf neu in den Verwaltungsrat gewählt
  • Genehmigtes Kapital erneuert 

 

Luzern, 26. April 2018 – Die Aktionäre der SCHMOLZ + BICKENBACH AG, ein weltweit führendes Unter­nehmen für Speziallangstahl, haben an der heutigen Generalversammlung in Luzern sämtliche vom Verwaltungsrat vorgeschlagenen Traktanden und Anträge mit grosser Mehrheit genehmigt.

Die Aktionäre genehmigten den Lagebericht, die Jahres- und Konzernrechnung, die Verwendung des Bilanzgewinns und konsultativ den Vergütungsbericht.

 

Alle sich zur Wiederwahl stellenden Verwaltungsratsmitglieder wurden im Amt bestätigt: Edwin Eichler, Michael Büchter, Martin Haefner, Marco Musetti und Dr. Oliver Thum. Isabel Corinna Knauf wurde neu in den Verwaltungsrat gewählt. Edwin Eichler wurde als Verwaltungsratspräsident bestätigt. Der Vergütungsausschuss setzt sich neu zusammen aus den bisherigen Mitgliedern Edwin Eichler und Marco Musetti sowie der neu ins Gremium gewählten Isabel Corinna Knauf. Der Vergütungsausschuss wird wiederum von Edwin Eichler präsidiert. Sämtlichen Verwaltungsrats- und Konzernleitungsmitgliedern wurde die Entlastung für das vergangene Geschäftsjahr erteilt.

 

Ernst & Young, Zürich, wurde als Revisionsstelle für ein weiteres Jahr bestätigt. Zum unabhängigen Stimmrechtsvertreter wurde wiederum die Kanzlei Burger & Müller, Luzern, gewählt.

 

Die Generalversammlung stimmte sodann der prospektiven Genehmigung der vorgeschlagenen Gesamtvergütungen für die Mitglieder des Verwaltungsrats sowie für die Mitglieder der Geschäftsleitung zu und beschloss die Erneuerung des genehmigten Kapitals im Maximalbetrag von CHF 236'250'000 bis 26. April 2020.