Zum Inhalt springen
28. April 2020

SCHMOLZ + BICKENBACH AG – Aktionärinnen und Aktionäre genehmigen alle Traktanden der Generalversammlung 2020

  • Jens Alder als Verwaltungsratspräsident wiedergewählt, Adrian Widmer als VR-Mitglied bestätigt
  • Alle sechs neu zur Wahl in den Verwaltungsrat vorgeschlagenen Kandidaten gewählt
  • Sämtliche Traktanden und Anträge des Verwaltungsrats genehmigt

 

Luzern, 28. April 2020 – SCHMOLZ + BICKENBACH AG, ein weltweit führendes Unternehmen für Speziallangstahl, hat heute seine Generalversammlung der COVID-19-Verordnung 2 des Bundesrats folgend unter Ausschluss der Aktionärinnen und Aktionäre durchgeführt. 88% des stimmberechtigten Aktienkapitals von SCHMOLZ + BICKENBACH haben davon Gebrauch gemacht, sich durch die unabhängige Stimmrechtsvertreterin, die Kanzlei Burger & Müller, Luzern, vertreten zu lassen. Sämtlich sich als Verwaltungsräte zur Verfügung stellenden Kandidatinnen und Kandidaten wurden gewählt, sowie allen Anträge des Verwaltungsrats entsprochen.

 

Sämtlichen Verwaltungsrats- und Konzernleitungsmitgliedern wurde die Entlastung für das vergangene Geschäftsjahr erteilt. Der bisherige Verwaltungsratspräsident Jens Alder wurde für ein weiteres Jahr in seinem Amt bestätigt. Ebenso wurde das bisherige VR-Mitglied Adrian Widmer wiedergewählt. Neu in den Verwaltungsrat gewählt wurden dievom VR nominierten Mitglieder Svein Richard Brandtzæg, Heinrich Christen, David Metzger, Dr. Michael Schwarzkopf, Karin Sonnenmoser und Jörg Walther. Der Vergütungsausschuss setzt sich aus dem bisherigen Mitglied Jens Alder und den neuen Verwaltungsräten Svein Richard Brandtzaeg und Heinrich Christen zusammen.

 

Die Generalversammlung stimmte sodann der prospektiven Genehmigung der vorgeschlagenen Gesamt-vergütungen für die Mitglieder des Verwaltungsrats sowie für die Mitglieder der Geschäftsleitung zu. Ebenso wurde die Schaffung eines genehmigten und eines bedingten Aktienkapitals von der GV genehmigt. Neben der Bestätigung von Ernst & Young, Zürich, als Revisionsstelle für ein weiteres Jahr, wurde die Kanzlei Burger & Müller, Luzern, als unabhängige Stimmrechtsvertreterin bestätigt.

 

Verwaltungsratspräsident Jens Alder: „Wir bedanken uns bei unseren Aktionärinnen und Aktionären für die Treue gegenüber dem Unternehmen in 2019. Es freut uns, dass sie trotz Abwesenheit rege vom Stimmrecht Gebrauch gemacht und den Anträgen des Verwaltungsrats zugestimmt haben. Gemeinsam mit meinen Kollegen im Verwaltungsrat und mit der Konzernleitung werden wir in 2020 alles daran setzen, die nach erfolgreicher Refinanzierung angestossene Transformation des Unternehmens voranzutreiben. Wir hoffen, Ihnen im Frühjahr 2021 wieder im normalen Rahmen der Generalversammlung von den Fortschritten berichten zu können.“

 

– ENDE –

 

Für weitere Informationen:

 

Daniel Geiger

Vice President Investor Relations, CSR,

Corporate Accounting & Communications

Telefon +41 (0) 41 581 41 60

d.geiger@schmolz-bickenbach.com

www.schmolz-bickenbach.com